Standbewachung Kategorie I

Kurzübersicht

Mindesteinsatzzeit: 4,5 Stunden
Stand-Sonderbewachung durch qualifiziertes Bewachungspersonal (überwiegend zur Nachtzeit).

Standbewachung Kategorie I

Verkleinern
Vergrößern

Mehr Ansichten

Details

Die Bewachung beginnt zum bestellten Zeitpunkt und endet grundsätzlich mit dem Eintreffen des Stand- bzw. Auf- und Abbaupersonals. Wenn die Bewachung unabhängig vom Eintreffen des Stand- bzw. Auf- und Abbaupersonals enden soll, sind in der Spalte „Ende der Bewachungszeit“ Datum und Uhrzeit anzugeben. Die Mindesteinsatzzeit beträgt 4,5 Stunden. Sonn-, Feiertags- und Nachzuschläge werden nicht erhoben. Zuschläge werden für kurzfristige Bestellungen erhoben. Änderungen der Bestellung bedürfen der Schriftform.

Für kurzfristige Bestellungen werden pro Stunde folgende Zuschläge erhoben:
8–0 Tage vor Bewachungsbeginn: 25 %, Teilenummer 30692

In der Nachtsperrzeit (eine Stunde nach Messeschluss bis eine Stunde vor Messebeginn) darf sich an den Ständen, in den Hallen und im Messegelände kein Aussteller-Personal oder vom Aussteller beauftragtes Fremdpersonal aufhalten.
Eine Versicherung des zu bewachenden Gutes ist mit der Anwesenheit eines Wachmannes grundsätzlich nicht gegeben.

Die Bewachungsleistungen werden ausschließlich von der Firma Veranstaltungsdienst Paul Mayr GmbH & Co. KG, Poccistraße 8, 80336 München erbracht. Weder der Aussteller noch andere Firmen dürfen Bewachungsleistungen erbringen. Ansprechpartner für die bestellten Leistungen und für etwaige Reklamationen und Schadensfälle ist die Firma Veranstaltungsdienst Paul Mayr GmbH & Co. KG, Tel.: +49 89 949 24500; E-Mail: info@vd-mayr.de.

Zusatzinformation

Materialnummer: 30690
Lieferant:


:
:
add row
29,70 €
exkl. MwSt

* Pflichtfelder

29,70 €
exkl. MwSt